Wandern im Harz

Hier möchten wir Dir einen schönen Überblick über die Wanderrouten und Wandermöglichkeiten im Harz geben. Von der „Kästeklippentour“ über „den Harzer Baudenstieg“ bis zum Harzer-Hexen-Stieg.

Wandern im Harz

Hier möchten wir Dir einen schönen Überblick über die Wanderrouten und Wandermöglichkeiten im Harz geben. Von der „Kästeklippentour“ über „den Harzer Baudenstieg“ bis zum Harzer-Hexen-Stieg.

Wandern ist nicht einfach wandern. Wenn man wandern möchte, sollte man Infos über die Strecke die man wandern möchte sammeln, damit man weiß, was auf einen zukommt. Hier erhälst Du einen Überblick über die Ausrüstung beim wandern.

Die Wanderstrecke ist sehr lang und man schafft sie nicht an einem Tag? Kein Problem! Hier erfährst Du, wo das nächste Hotel auf deiner Strecke ist.

Der Weg ist das Ziel? Oft gibt es neben dem Weg noch eine Menge Sehenswürdigkeiten, die einen kurzen Weg sehr lang werden lassen. Hier erhälst Du eine Übersicht über interessante Sehenswürdigkeiten

Das erwartet Dich auf dieser Seite:

Die Stadt Goslar

Sehenswürdigkeiten

Wissenswertes

Tourist-Information

Cineplex Goslar

Wandern

Die Stadt Goslar

Wer den Harz kennt oder kennen lernen möchte, der sollte in jedem Fall einen Besuch in der Stadt Goslar einplanen, Goslar hat ca. 50.000 Einwohner und ist eine relativ alte Stadt. bereits 979 wurde Goslar zum ersten Mal erwähnt, bis heute begeistert Goslar seine Besucher stets aufs Neue und ist durchaus abwechslungsreich. Goslar ist einer der geschichtsträchtigsten und bekanntesten Städte im gesamten Harz und hat sich im touristischen Bereich zu einem wichtigen Knotenpunkt etabliert. Neben vielen wunderschönen alten Bauten, hat Goslar auch viel Neues in Sachen Architektur zu bieten, doch damit nicht genug, Goslar ist der perfekte Ausgangspunkt um schnell in den Oberharz zu gelangen. Ein Stadtteil von Goslar gehört sogar zum Oberharz: Hahnenklee-Bockswiese. 

Für Urlauber die den Harz erkunden möchten ist Goslar also ein idealer Standort für Wanderungen im Harz, natürlich lohnt ein Besuch der schönen Stadt Goslar auch einfach nur so. 
Es gibt viele Argumente die für einen Besuch der Stadt Goslar sprechen. Goslar befindet sich am nördlichen Harzrand direkt am Oberharz und ist durch zahlreiche Verkehrsanbindungen sehr gut zu erreichen. Schon die Anreise nach Goslar ist ein tolles Erlebnis, die kurvenreichen Strecken führen durch malerische Wälder und es bieten sich viele Aussichtspunkte für eine Pause an. 
Auch per Bahn ist Goslar gut zu erreichen, nahe der Innenstadt gelegen ist man als Bahnfahrer schnell mitten im Geschehen. 

Zahlreiche Hotels in Goslar bieten für jedes Portemonnaie eine passende Unterkunft, Ferienwohnungen und Appartements sind auch in großer Auswahl vorhanden. Einkaufsmöglichkeit bietet die Stadt natürlich auch, zwar kann Goslar nicht mit Großstädten mithalten, allerdings fehlt es im Grunde an keinerlei Angeboten. 
Goslar ist wunderschön und bietet seinen Besuchern einige Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt anzusehen. 

Die Altstadt im Mittelpunkt

Den Mittelpunkt der Altstadt bildet der Marktplatz, auf diesem befindet sich ein Brunnen dieser wird von einem goldenen Adler gekrönt und ist eich echter Blickfang, direkt am Marktplatz befindet sich auch das aus dem 16. Jahrhundert stammende Rathaus, ein Arkadengang und Spitzbogenfenster prägen die Architektur des Gebäudes. Besonders zu empfehlen ist der reich verzierte Huldigungssaal des Rathauses, hier gibt es viele antike hölzerne Tafelgemälde zu bestaunen die auch aus dem 16. Jahrhundert stammen. Nicht weit entfernt vom Rathaus befindet sich das ehemalige Gildehaus aus dem Jahr 1494, durch seine rote Fassade ist das Gebäude nicht zu übersehen. Wenn man den Markt hinter sich lässt gelangt man zur Marktkirche St. Comas und Damian, beide besitzen ansehnliche Türme, der Nordturm kann wie bereits erwähnt bestiegen werden und bietet einen tollen Blick über Goslar. 

Am Kämmereigebäude befindet sich ein Glocken- und Figurenspiel, zwar stammt dieses aus moderneren Zeiten, ist jedoch alle male eine Attraktion die es sich lohnt anzusehen. Das Figurenspiel erzählt die Geschichte des ehemaligen Bergbaus und wurde im Jahre 1968 zum 1000-jährigen Bestehen des Erzbergwerkes gespendet. 
Vom Marktplatz gelangt man auch zum nahegelegenen Schuhhof, hierbei handelt es sich um den ältesten Platz den Goslar besitzt, der Weg führt durch enge Gassen die mit dem typischen Kopfsteinpflaster ausgestattet sind, entlang an alten Häusern, wie beispielsweise dem Bäckergildehaus, Großes Heiliges Kreuz und Kemenate Röver, jedes dieser Gebäude besitzt eine interessante Geschichte und kann von interessierten Besuchern erkundet werden. Der Stammsitz der Industriefamilie Siemens befindet sich auch nicht weit vom Marktplatz entfernt und wurde bereits im Jahr 1693 erbaut. 
Interessierte können an einer Stadtführung teilnehmen und noch viel mehr interessante Dinge über die Altstadt von Goslar erfahren. Thematisch gibt es unterschiedliche Bereiche, unter anderem das Mittelalter, das jüdische Leben und technische Bauwerke die zur Trinkwassergewinnung und für den Bergbau entwickelt wurden. Hier sollte für jeden Besucher etwas Interessantes dabei sein, ein besonderer Spaß ist eine Rundfahrt mit Kutsche oder der Bimmelbahn. 

Goslar Sehenswürdigkeiten 

 

Goslar ist unter anderem für die Kaiserpfalz bekannt, nicht weit entfernt von dem Kern der Altstadt befindet sich die Kaiserpfalz, deren Geschichte lässt sich bis in das 11. Jahrhundert zurückverfolgen, auch heute ist die Kaiserpfalz ein bedeutendes Zeitzeugnis des damaligen Wanderkönigtums, Heinrich der II. besuchte Goslar mehr als 7 Mal, Konrad der II. 6 Mal und Heinrich der IV. sogar über 30 Mal.

Einen Besuch der Kaiserpfalz sollten Sie also unbedingt einplanen, von dort aus kann die eindrucksvolle Altstadt mit Gebäuden und Geschichten aus dem 12. Jahrhundert erkunden. Goslar wird nicht ohne Grund „Nordisches Rom“ bezeichnet. Die Auszeichnung / Ernennung der UNESCO zum Weltkulturerbe belegt wie besonders die Stadt Goslar tatsächlich ist. Durch den Bergbau und zahlreiche Kaufleute wurde Goslar zu einer reichen Stadt, dies lässt sich auch an zahlreichen Gebäuden in der Altstadt erkennen. Durch den Bergbau am Rammelsberg konnte Goslar höhere Einnahmen und Gewinne erzielen und erreichte so einen deutlichen Wohlstand.

Neben dem Bergbau und den Geschäften der Kaufleute, machte Goslar auch mit dem Export von Bier gute Geschäfte. Die Gose stammt aus Goslar und hat seinen Namen von einem aus dem Oberharz stammenden Fluss erhalten. Das Herz der Bierfreunde wird sicherlich schneller schlagen, denn dieses ungewöhnliche Bier kann heute wieder verköstigt werden, unter anderem im Brauhaus Goslar oder einem der vielen anderen urigen Kneipen und Lokale.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Goslar zu bieten hat auf einen Blick: 

– Die Kaiserpfalz mit ihrem Sommersaal und unzähligen Gemälden 
– Der Rammelsberg mit seinem Bergwerkmuseum und der Grubenbahn 
Zwinger, Museum des späten Mittelalters und der Batterieturm 
– Der 60 Meter hohe Nordturm der Marktkirche bietet einen atemberaubende Aussicht 
Zinnfigurenmuseum in der Lohmühle, besonderer Spaß für Kinder: Figuren selber gießen 
Stadttor Goslar 
Jägerdenkmal Goslar 
Sudmerberg mit Turm 
Gildehaus 
Weihnachtsmarkt 
Volksfest

Wissenswertes 

Viele der deutschen Kaiser kamen nach Goslar um dort ihre Reichstage abzuhalten, dies machte Goslar schon zur damaligen Zeit sehr bekannt. Gerade durch die häufigen Besuche diverser Kaiser und anderen Mächtigen, fanden in Goslar immer wieder neue repräsentative Baumaßnahmen statt. Mitte des 13. Jahrhunderts schloss sich Goslar der Hanse an und erlangte so, einen noch höheren Bekanntheitsgrad. Im 14. Jahrhundert erhob Kaiser Karl IV. zur Reichsstadt, dadurch war die Stadt den oberen weltlichen Herrschern unterstellt. Natürlich weckte der Reichtum der Stadt schnell das Interesse und die Gier vieler Neider, aus diesem Grund wurde eine festungsartige Stadtmauer erbaut, diese Mauer war selbst für die damaligen Verhältnisse extrem beeindruckend und massiv und noch heute finden sich viele Überreste der Mauer die dies Belegen. Die historische Innenstadt ist noch so gut wie vollständig erhalten und wurde detailgetreu restauriert. Das Stadtbild wird durch Kapellen, Kirchen, Fachwerkhäuser und den typischen Steinwegen geprägt. Touristen beleben die Stadt im Grunde rund um die Uhr.

Weihnachtsmarkt Goslar 

Der Weihnachtsmarkt Goslar hat sich in den vergangenen Jahren einen echten Namen gemacht und ist Ziel zahlreicher Besucher und Busfahrten. Aus der ganzen Welt kommen Besucher nach Goslar um sich den einzigartigen und traumhaft schönen Weihnachtsmarkt anzusehen. Die alten Fachwerkhäuser verleihen dem Weihnachtsmarkt ein außergewöhnliches und besonderes Ambiente.

Volksfest Goslar 

Jedes Jahr im Juli findet in Goslar eines der größten Volks- und Schützenfeste statt, auf ca. 86.000 Quadratmetern finden sich in dieser Zeit zahlreiche Fahrgeschäfte, die unterschiedlichsten Imbissangebote und eine Vielzahl an Ausschankbetrieben. Jahr für Jahr versuchen die Veranstalter aufregende Neuheiten auf den Platz zu holen. Freitagnachts ungefähr ab 23 Uhr findet ein spektakuläres Feuerwerk statt und begeistert die Besucher stets aufs Neue. 

Zwinger Goslar 

Der Zwinger wurde 1517 erbaut, es handelt sich hierbei um einen der stärksten Befestigungstürme ganz Europas. Besucher können wenn Sie den Zwinger besuchen, in die Zeit der Ritter und Knappen eintauchen. In dem Turm befindet sich heute eine Dauerausstellung, hier lassen sich Rüstungen, Waffen, Helme und Foltergeräte bestaunen und es gibt viel über das Mittelalter zu erfahren. Unter anderem können sich Besucher ein Kettenhemd anlegen und so nachempfinden wir schwer die Ritter damals zu tragen hatten. In der sogenannten Beisskatze können sich Besucher ausgiebig einem spaßigen oder echten Streit hingeben. All diese Gegenstände werden durch Geschichten von damals und heute näher erläutert. Eine Besonderheit für Kinder und Erwachsene ist die Möglichkeit sich symbolisch zum Ritter schlagen zu lassen. 
Auf dem Dach des Zwingers befindet sich eine Terrasse, von dort hat man eine beeindruckende Aussicht über die Dächer von Goslar und die umliegenden Harzer Berge. Bei Interesse kann man den Zwinger anmieten und dort Familienfeiern oder andere Events durchführen.

Huldigungssaal Goslar 

Bereits kurz erwähnt wurde der Huldigungssaal ja schon, seit dem 15. Jahrhundert werden Geschicke der Stadt dort beschlossen. Da der Saal noch im original Zustand – und praktisch vollständig erhalten ist, muss man sagen das es sich um eine echte Rarität der spätgotischen Raumgestaltung und Kunst handelt. Der komplette Saal ist in den Jahren 1505 bis 1520 eingerichtet und verziert wurden, Tafelgemälde und zahlreiche Schnitzereien befinden sich an den Decken und Wänden. Malereien mit Motiven aus dem mythologischen, biblischen, weltlichen und geistlichen Bereichen sind unschätzbar wertvolle Kulturgüter. Damit Interessierte auch in den Genuss dieser kunstvollen Malereien kommen können, hat man einen originalgetreuen Nachbau erstellt, dieser ist für Besucher geöffnet.

Brauhaus Goslar 

Bierliebhaber werden an dieser Stelle die Ohren spitzen, denn im Brauhaus Goslar wird bis zu drei Mal pro Woche auf traditionelle und alte handwerkliche Weise, Bier gebraut. Unter Verwendung bester Rohstoffe und Harzer Quellwasser werden hier von den zwei Braumeistern Odin Paul und Lehrling Arne Kosik unterschiedliche Biersorten gebraut. Nachdem das Bier im Lagerkeller eine Weile ruhen konnten, wird das Bier frisch von dort gezapft und an die Gäste ausgeschenkt. Auch die Speisekarte im Brauhaus überzeugt mit regionalen frischen Produkten und viel handwerklichem Können. 
Die Einrichtung des Brauhauses kombiniert historischen und modernes, das Gebäude steht unter Denkmalschutz und stammt aus dem Jahr 1720. Interessierte können an einer Brauerreiführung teilnehmen und viele Geheimnisse zum Thema Bier brauen erfahren. Bier kann auch in Flaschen / Kisten erworben und zuhause getrunken werden. Mit der Auszeichnung „Typisch Harz“ wurden die folgenden drei Produkte ausgezeichnet: Dunkle und helle Gose sowie Rammelsberger Pils. 

Harzer Brunnen GmbH 

Das es auch ohne Alkohol funktioniert belegen die Wassersorten der Harzer Brunnen GmbH, das Wasser des Grauhöfer Holzes stammt aus einer Quelle die nicht weit von der Stadt Goslar entfernt ist, die charakteristische Mineralisierung ist die Basis des bekannten Harzer Grauhof Mineralwassers. Das Unternehmen betreibt ein eigenes Museum und zeigt dort die Geschichte des eigenen Mineralwassers. Mit dem Label „Typisch Harz“ sind die drei Mineralwassersorten Harzer Grauhof Mineralwasser: Naturell – Medium – Classic. Falls Sie neugierig auf die Geschichte des Unternehmens sind, machen Sie einfach per Telefon einen Besichtigungstermin mit dem Museum aus und nehmen Sie an einer interessanten Führung teil. 

Tourist-Information Goslar

Tel.: 05321 78060
Fax 05321 780644
E-Mail marketing@goslar.de

Postanschrift:
GOSLAR marketing Gmbh, Markt 7, 38640 Goslar

Postfachanschrift:
GOSLAR marketing Gmbh, Postfach 19 80, 38609 Goslar

Immer eine Reise Wert

Goslar im Harz ist in jedem Fall eine Reise wert, egal ob Sie sich nur Erholen möchten, die Kulisse der mittelalterlichen Stadt besichtigen oder Touren in den Hochharz unternehmen wollen, all diese Dinge machen einen Urlaub in Goslar zu etwas ganz besonderem. 

Zahlreiche Geschäfte werden die Shoppingfreunde überzeugen, hinzu kommen die vielen Restaurants und Lokale, ein abwechslungsreiches Angebot, hier sollte für jeden das passende zu finden sein. Innerhalb weniger Minuten gelangt man mit dem Auto nach Clausthal-Zellerfeld, Hahnenklee-Bockswiese oder ganz einfach in die Natur des Oberharzes. Berge und Nadelwälder sind ideal um sich vom Stadtleben zu erholen und einfach einmal abzuschalten. Bad Harzburg wird als Tor zum Hochharz genannt uns ist von Goslar nur 10 km entfernt.

Cineplex in Goslar

Wer mal wieder einen schönen Film in Goslar gucken möchte, der ist im Cineplex in Goslar perfekt aufgehoben.

Gut zu erreichen ist das Cineplex, da es am Rand von Goslar liegt. Ein großer Parkplatz bietet genug Parkmöglichkeiten für jedermann.

Die Kontaktdaten zum Cineplex in Goslar:

Cineplex Goslar -Multiplexkino-
Carl Zeiss Straße 1
D-38644 Goslar
Tel.: +49 5321 377366
Fax: +49 5321 377399
E-Mail: goslar@cineplex.de
Web: www.cineplex.de/goslar

Das aktuelle Programm im Cineplex in Goslar kannst Du hier finden:

zum Programm

 

Wir wünschen viel Spaß beim entspannen und genießen.

Cineplex Goslar -Multiplexkino-
Carl Zeiss Straße 1
D-38644 Goslar
Tel.: +49 5321 377366
Fax: +49 5321 377399
E-Mail: goslar@cineplex.de
Web: www.cineplex.de/goslar

In und um Goslar kannst Du hier wandern:

Walderlebnispfad in Goslar

Besonders beliebt ist diese familienfreundliche Wanderroute, quer durch die schöne Natur rund um Goslar. 

Harzer Försterstieg

Gestartet wird der Harzer Försterstieg in der historischen Stadt Goslar mit dem 1. Ziel Wolfshagen. Weiter geht die Wanderung zur Bergbauortschaft Lautenthal, Wildemann und Bad Grund (Hier kann man gut übernachten).

Booking.com

Alle Wanderwege, Sehenswürdigkeiten und spezielle Orte im Überblick

Gesteinslehrpfad in Ilsenburg

Gesteinslehrpfad in Ilsenburg

Aufstieg vom Ehrenfriedhof

Aufstieg vom Ehrenfriedhof

Aufstieg von Oderbrück

Aufstieg von Oderbrück

Aufstieg von Torfhaus: Goetheweg

Aufstieg von Torfhaus: Goetheweg

Aufstieg von Elend: Teufelsstieg

Aufstieg von Elend: Teufelsstieg

Aufstieg von Schierke: Kürzeste Brockenroute

Aufstieg von Schierke: Kürzeste Brockenroute

Aufstieg von Ilsenburg: Heinrich-Heine-Weg

Aufstieg von Ilsenburg: Heinrich-Heine-Weg

Hohnewanderweg

Hohnewanderweg

Zur sagenumwobenen Rosstrappe in Thale

Zur sagenumwobenen Rosstrappe in Thale

Luchswanderung in Bad Harzburg

Luchswanderung in Bad Harzburg

Auf Teufels Spuren in Blankenburg

Auf Teufels Spuren in Blankenburg

Liebesbankweg in Hahnenklee

Liebesbankweg in Hahnenklee

Rund um das Große Torfhausmoor

Rund um das Große Torfhausmoor

Zur Burg Regenstein bei Blankenburg

Zur Burg Regenstein bei Blankenburg

Rundweg um den Oderteich nahe St.- Andreasberg

Rundweg um den Oderteich nahe St.- Andreasberg

Naturmythenpfad in Braunlage

Naturmythenpfad in Braunlage

Walderlebnispfad Goslar

Walderlebnispfad Goslar

Borkenkäferpfad in Ilsenburg

Borkenkäferpfad in Ilsenburg

Zu den Höhlenwohnungen in Langenstein/Halberstadt

Zu den Höhlenwohnungen in Langenstein/Halberstadt

Wildkatzen-Erlebnispfad in Bad Harzburg

Wildkatzen-Erlebnispfad in Bad Harzburg

Löwenzahn-Entdeckerpfad in Drei-Annen-Hohne

Löwenzahn-Entdeckerpfad in Drei-Annen-Hohne

Rundwanderweg Großer Burgberg – Baumwipfelpfad in Bad Harzburg

Rundwanderweg Großer Burgberg – Baumwipfelpfad in Bad Harzburg

Auf dem Brockenrundeweg

Auf dem Brockenrundeweg

Harzer Wandernadel

Harzer Wandernadel

Harzer Försterstieg

Harzer Försterstieg

Harzer-Hexen-Stieg

Harzer-Hexen-Stieg

Kästeklippentour

Kästeklippentour

Dir fehlt auf unserer Seite eine Route? Dann melde Dich doch einfach über das Kontaktformular bei uns und wir versuchen diese in kurze Zeit einzufügen.

Du möchtest eine Route auf unserer Seite veröffentlichen? Dann schick uns eine Nachricht und wir werden sie hinzufügen.

Vielen Dank